William Hannigan (Hg.):

 

 

one2one

 

 

Kempen/Düsseldorf/London/Madrid/New York/Paris: teNeues Publishing Group 2005

 

216 S., Hardcover, Text in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Japanisch

 

ISBN: 3-8327-91000-0

 

 

 

 

 

 

 

50,00 Euro

 
Verblüffende Intimität
 

Ikonenhafte Darstellung wird durch Gedanken und Betrachtungen der fotografierten Persönlichkeiten und der Fotografen ergänzt.

Etwa 80 Farb- und Duotonfotografien zeigen Drew Barrymore als »my girl«, den »Wildfang« Naomi Watts, »Spaßvogel« George Clooney, eine »selbstbewusste« Cloë Sevigny, eine »mutige« Salma Hayek, Charlize Theron als »Ikone«, den »wirklichen« Bill Clinton und die »fantastische« Nicole Kidmann. Außergewöhnliche Modelle betrachtet durch die Kameralinse renommierter und begabter Fotografen – etwa Mark Seliger, Martin Schoeller oder James White –, denen es gelungen ist – trotz der Berühmtheit ihrer Modelle –, Bilder großer Intimität, jenseits der unterkühlten Distanz großer Hochglanzmagazine, zu schaffen. Es sind ungewöhnlich schöne und interessante Bilder, die zum intensiven Betrachten einladen

Bilder erzählen auch immer eine Geschichte; und die beteiligten Fotografen wie die Modelle geben Auskunft über die Geschichten, die hinter den Bildern stehen. So gelingt es, eine Verbindung zwischen Fotografen, Fotografierten und Betrachter dieser Aufnahmen herzustellen. Wegen ihrer Intensität und gleichbleibenden Qualität verbietet es sich, auch nur eine der Fotostory oder einen der Fotografen herauszuheben: Der Band verrät nicht zuletzt ein Stück fotografischer Kreativität aller Beteiligten. one2one ist ein bedeutendes Zeugnis dafür, was geschehen kann, wenn einem Fotografen künstlerische Freiheit gewährt wird.

 

Style, Heft 1 / 2006, S. 97